RFJ Graz-Umgebung präsentiert Wohnkampagne!

RFJ Bezirksobmann Patrick Kurat startet Kampagne für leistbares Wohnen und fordert Wohnbauoffensive!

Durch die vom RFJ initiierte Kampagne soll junges Wohnen wieder leistbar gemacht werden. „Aus der elterlichen Wohnung auszuziehen ist ein wichtiger Schritt in ein eigenständiges Leben, den sich jedoch die wenigsten leisten können. Durch die Fehler in der Wohnungspolitik muss oft weit mehr als die Hälfte des Monatsbezuges für Mieten verwendet werden und somit bleibt wenig bis gar kein Geld zum Leben übrig.“, so Kurat. Deshalb werden in den Gemeinden in Graz-Umgebung von freiheitlichen Gemeinderäten entsprechende Dringlichkeitsanträge eingebracht. Durch die initiierte Antragsreihe sollen leistbare Starterwohnungen für Jungbürger und Jungfamilien sichergestellt werden.

Unter dem Titel „Echte Chancen für steirische Jungfamilien – Starterwohnungen jetzt“ setzt sich der RFJ Graz-Umgebung für leistbares Wohnen für Jungbürger ein. Die Mietpreise sind für junge Menschen in den letzten Jahren enorm angestiegen. Im städtischen Bereich muss man für eine 2-Zimmer-Wohung mit 50m2 Wohnfläche mit bereits rund 600€ monatlich rechnen. Aber nicht nur im städtischen, sondern auch im ländlichen Bereich – sowohl in unmittelbarer Stadtnähe, aber auch in der Peripherie – sind die Mietpreise immer höher geworden.

Die Initiative zielt darauf ab, sogenannte Starterwohnungen für junge Erwachsene zur Verfügung zu stellen, damit das Wohnen wieder leistbarer gemacht wird. Damit soll auch der Abwanderung der jungen Gemeindebürger entgegengewirkt werden. Das Angebot einer leistbaren Starterwohnung in der Gemeinde kann hierbei einen wichtigen Beitrag leisten. Als mögliche Kriterien für die Vergabe nennt Kurat eine Altersgrenze von 35 Jahren, ein maximales Einkommen von € 1000,- und eine maximale Dauer des Mietvertrages auf 8 Jahre. Die Aussetzung des Zuganges zu gefördertem Wohnraum und zu Leistungen aus dem Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetz für Asylberechtigte soll der logische Schluss zur Bevorzugung von österreichischen Staatsbürgern sein.

Der Bezirksobmann fordert, dass durch Förderungen die viel zu hohen Mieten für Gemeindewohnungen und typische Betriebskosten wie Wasser-, Kanal-und Abfallgebühren nachhaltig gesenkt werden. „Geben wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich das Wohnen nur schwer leisten können, eine Möglichkeit, ihr eigenes und selbstständiges Leben ohne Sorge vor der nächsten fälligen Miete führen zu können.“, so Kurat abschließend.

Leistbares Wohnen Bild

Weiterführende Informationen:

Flyer der Kampagne

RFJ Graz-Umgebung auf Facebook

Posted by | View Post | View Page

Ortsjugendtag des RFJ Gratwein-Straßengel

Am Freitag, 24. Februar 2017 hielt der Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) Gratwein-Straßengel im Gasthaus Lammer im Beisein von rund 25 Besuchern und auch zahlreichen Ehrengästen seinen zweiten ordentlichen Ortsjugendtag in Gratwein-Straßengel ab. Unter den Ehrengästen waren unter anderem RFJ-Landesobmann Mag. Stefan Hermann, NAbg. Mag. Günther Kumpitsch, Gemeindevorstandsmitglied Maria Grill sowie unser Jung Gemeinderat Ing. Thomas Gardik und GR Gerhard Zeletinger vertreten.

Weiterlesen

Posted by | View Post | View Page

Kurat eindrucksvoll als Obmann bestätigt!

Am 18 Februar 2017 hielt der Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) Graz-Umgebung im Beisein von rund 30 Besuchern und auch zahlreichen Ehrengästen seinen ordentlichen Bezirksjugendtag in Gössendorf ab. Unter den Ehrengästen waren unter anderem NAbg. Mag. Günther Kumpitsch, RFJ-Landesobmann GR Mag. Stefan Hermann, geschäftsführender RFJ-Landesobmannes LAbg. Liane Moitzi sowie RFJ-Landesobmann-Stv. Jürgen Angerer anwesend.

Weiterlesen

Posted by | View Post | View Page

Kegelabend des RFJ Gratwein-Straßengel 2016

Utl. Der jährlich stattfindende Kegelabend des RFJ Gratwein-Straßengel war auch dieses Jahr wieder ein Erfolg.

Am Samstag, den 12. November 2016 fand der RFJ Kegelabend im Gasthaus Lammer in Gratwein-Straßengel statt. Auch dieses Mal konnte der RFJ Ortsparteiobmann Oliver Stangl wieder Ehrengäste begrüßen. Darunter unseren FPÖ Ortsparteiobmann-Stellvertreter und Gemeinderat Ing. Thomas Gardik sowie RFJ Bezirksobmann-Stv. GR. Simon Goetz. Oliver Stangl, der Ortsparteiobmann der Freiheitlichen Jugend in Gratwein-Straßengel freute sich über die Teilnehmer, die in Teams  gegen einander antraten.

Neben der guten Stimmung war das spannende Finale der Höhepunkt.“, so Stangl. Gardik betonte die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen. „Das Kegelturnier ist neben den zahlreichen anderen Veranstaltungen des RFJ in Gratwein-Straßengel ein starkes Zeichen für die gute gemeinschaftliche Zusammenarbeit innerhalb der freiheitlichen Partei“, so Gardik.

Als verdienter Sieger des Gaude Kegelns ging dieses Mal das Team der FPÖ Gratwein-Straßengel hervor. Stangl bedankte sich am Ende der Veranstaltung bei allen Teilnehmern sowie bei Gardik für die Unterstützung und für die Teilnahme.

Zum Schluss möchte sich der RFJ Gratwein-Straßengel  noch  bei der Familie Lammer recht herzlich bedanken, dass wir auch heuer wieder unseren jährlichen Kegelabend wieder bei Ihnen veranstalten durften. „Insgesamt war unser Kegelabend wieder eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr“, so Stangl abschließend.

Posted by | View Post | View Page

Jungparlamentsausflug der FPÖ Denkfabrik

Am 12.10.2016 erwarteten die Teilnehmer der Freiheitlichen Denkfabrik 2016 auf Einladung des Freiheitlichen Parlamentsclubs einen spannenden Tag in Wien. Die obligate Exkursion im Rahmen des Ausbildungsprogramms für steirische Jugendliche und Jungpolitiker begann mit einer Führung durch das Bundesparlament. Neben Geschichte und Architektur des Gebäudes beeindruckt vor allem die unschätzbar hohe Bedeutung dieser Institution mit ihren Repräsentanten. Im Anschluss daran lud der Freiheitliche Parlamentsklub zu einem Imbiss mit anschließender Diskussion in die Klubräumlichkeiten.

Beim Treffen mit Abgeordneten zum Nationalrat wurden aktuelle und zukunftsrelevante Themen diskutiert, sowie Fragen zu den Aufgaben und Kompetenzen eines Mandatars beantwortet. Danach verfolgten die interessierten Steirer von der Besuchergalarie aus die Parlamentsdebatte. Der anschließende Besuch des FP-Medienzentrums gab einen interessanten Einblick in die Kommunikation mit den Bürgern. Den Abschluss der Exkursion bildete ein Workshop im Freiheitlichen Bildungsinstitut. Hier diskutierten die jungen Teilnehmer über ihre Meinungen zum Thema „Jugend und Bildung in der Steiermark“ und fasten das gemeinsame Ergebnis zusammen.

Bei dem Besuch im Parlament nahmen aus dem Bezirk Graz-Umgebung die RFJ Vorstandsmitglieder Achim Zederbauer und Markus Salchenegger sowie GR Manuel Bausch aus der Gemeinde Vasoldsberg und GR Herwieg Uitz aus der Gemeinde Kalsdorf bei Graz teil. Achim Zederbauer abschließend: „Es freut uns ganz besonders, dass auch FPÖ Landesparteiobmann Mario Kunasek uns im Hohen Haus besucht hat.“

foto109

Posted by | View Post | View Page

Asylheim Gössendorf

Kurzmitteilung

Unglaublich, wie man versucht, die Beschwerden der Bürger wegzudiskutieren. Auch wir fordern die Verantwortungsträger auf, der Sache ernsthaft nachzugehen!

Aus unserer Sicht ist es nun höchst an der Zeit, Missstände in aller Deutlichkeit anzusprechen und die Schließung der gesamten Einrichtung zu fordern, da die Standortwahl mitten in einem Wohngebiet ohnehin ein schwerer Fehler war.

Unglaublich, wie man versucht, die Beschwerden der Bürger wegzudiskutieren. Auch wir fordern die Verantwortungsträger auf, der Sache ernsthaft nachzugehen! Aus unserer Sicht ist es nun höchst an der Zeit, Missstände in aller Deutlichkeit anzusprechen und die Schließung der gesamten Einrichtung zu fordern, da die Standortwahl mitten in einem Wohngebiet ohnehin ein schwerer Fehler war.

RFJ Wanderung zur Ruine Gösting

13077259_1135471906474084_1048499787_nUtl.: Die jährliche Wanderung zur Ruine Gösting des RFJ Gratwein-Straßengel war ein voller Erfolg!

Am Samstag, den 07. Mai 2016 fand unsere inzwischen schon traditionelle Wanderung des RFJ Gratwein-Straßengel auf die Ruine Gösting statt! Abmarsch war um 15:30 Uhr vor dem Gemeindeamt Judendorf-Straßengel.

Weiterlesen

Posted by | View Post | View Page

RFJ-Kurat: Asylchaos trifft Gössendorf

http://www.rfj-gu.at/wp-content/members/kurat.jpgUtl.: Diese Woche sollen bereits die ersten Asylwerber nach Gössendorf ins ehemalige Lehrlingsheim zugewiesen werden.

Nach Auskunft der Abteilung A11 (Soziale Betriebe Land Steiermark) wurde bekannt, dass bereits diese Woche vorerst 20 Asylwerber nach Gössendorf ins Schloss Mühleck zugewiesen werden. Derzeit wurden vom Land insgesamt 40 Personen in Familienverbände genehmigt. RFJ Bezirksobmann Patrick Kurat: „Die Unterbringung von Flüchtlingen direkt neben einem Lehrlingsheim wo aktuell ca. 100 Lehrlinge untergebracht sind kann nicht sinnvoll sein“, so Kurat.
Weiterlesen

Posted by | View Post | View Page